schauinsland-reisebüro Neuss Neuss

neuss@schauinsland-reisebuero.de
Oberstr. 141
41460 Neuss

Öffnungszeiten

Unser Team

Egal ob Sie eine klassische Pauschalreise, Kreuzfahrt buchen oder eine Bausteinreise zusammenstellen lassen möchten, bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, Ihren Traumurlaub zu buchen.

WIR FREUEN UNS AUF SIE !

Aktuell ist unser Büro geschlossen. Bitte kontaktieren Sie unser Schwesterbüro in Mönchengladbach.

Wir bitten um Verständnis.

Indien(IN)

Indien - Bezauberndes goldenes Dreieck mit Rajasthan

Reisedatum: 08.12.2021 - 08.12.2021
„Eintauchen in eine andere Welt“Die Anreise erfolgte über München nach Delhi.Weiterfahrt mit dem Bus ins 250 km entfernte MANDAWA (ca. 6 Std.)MandawaDie Stadt gilt wegen ihrer 92 Havelis als „offene Kunstgalerie“ Rajasthans. Die prachtvoll bemalten Havelis mit ihren reizvollen Innenhöfen sind ehemalige Wohn- und Handelshäuser der Kaufleute - eine wahre Augenweide JDer Mittelpunkt der Stadt bildet das Fort.Ein weiterer Ausflugstipp führt in das ca. 2 km entfernte Desort Resort.Übernachtung Busfahrt nach Jaipur , ca. 170 km ( 3 Std.) JAIPURDie rosarote und total lebendige Stadt Jaipur ist die Hauptstadt Rajasthans.Ohrenbetäubender Verkehrslärm, Hupen, Gestank, typische indische Altstadt, Märchenpaläste, überfüllte Basare, schlechte Straßen und Unmengen von Tauben bestimmen das Bild von Jaipur.Das bekannteste Gebäude ist der berühmte Palast der Winde. Dieser Palast besteht nur aus der Fassade mit kleinen Kammern für die Haremsdamen. Diese konnten somit unbemerkt das Treiben auf den Straßen beobachten.Ebenfalls sehenswert sind der Stadtpalast und der Amber Palast. Im Stadtpalast gibt es zum Beispiel wunderschöne Kleidung, Schmuck, tolle Gemälde, Ahnengalerien und alte Waffen zu sehen.Der Amber Palast liegt etwas außerhalb. Faszinierend ist hier der Kontrast zwischen dem kahlen Bergrücken und der Palastarchitektur mit Marmor, Säulen und Spiegeln.ÜbernachtungBesichtigung des Birla Tempels in Jaipur. Dieser Tempel ist bekannt für seine Schnitzereien auf reinem weißem Marmor.Busfahrt zum Rathambhore- Nationalpark, ca. 180 km ( 3 Std.)Er gilt als einer der bekanntesten Parks Nordindiens und ist berühmt für seine Bengaltiger. Eine Pirschfahrt durch den Park ist besonders aufregend, aber aufgepasst:In den Monsunzeiten von Juli-September bleibt der Park geschlossen. Übernachtung Bahnfahrt im klimatisiertem Zug nach Bharatpur (ca 3. Std.), der Bus mit unseren Koffern braucht 9 Stunden. FATEHPUR SIKRIFatehpur Sikri ist eine verlassene Kaiserstadt und liegt im Bundesstaat Uttar Pradesh.Diese Stadt wurde 1569 als Residenz gebaut und 1586 wegen akutem Wassermangel verlassen.Karminrote Paläste mit spinnwebfein gemeißelten Fenstern aus Marmor, orientalisch verzierte Harems- und Herrschaftsgebäude mit Kuppeln und blau glasierten Ziegeln.Es sieht alles so intakt aus und doch so verlassen und so ruhig.AGRAFür mich eigentlich der Höhepunkt der Reise. Wir besichtigen das weltberühmte Grabmal TAJ MAHAL. Der Großmogul Shah Jahan ließ das Mausoleum zum Gedenken an seine im Jahre 1631 verstorbene Liebe Mumtaz Mahal erbauen. Hier verschmilzt die persische Architektur mit indischen Elementen. Die gesamte Anlage ist einfach ein Traum und ein absolutes MUSS.Das Rote Fort ist ein weiteres Highlight. Es ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser. Ein Teil der Anlage ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich.ÜbernachtungBusfahrt nach Delhi über die 2012 eröffnete Autobahn Yamuna Expressway, welche die Reisezeit um ca. 30% verkürzt.Die Strecke beginnt in Agra und endet bei einem Vorort von Delhi (ca. 165km). DELHIDelhi ist die Hauptstadt Indiens und hat offiziell über 17 Mio. Einwohner.Der Kontrast zwischen Reich und Arm ist hier ganz besonders zu erkennen.In der Altstadt drängen sich täglich Menschen und Gefährte durch enge Gassen, vorbei an Basaren.Südwestlich schließt sich die Neustadt mit breiten, eleganten Alleen an - hier boomt vor allem das Geschäftsleben.Südlich davon dehnt sich das Regierungsviertel mit breiten Boulevards aus, mit noblen Wohnvillen, Botschaften, Museen, Gärten und Hotels.Besuch der Freitagsmoschee Jama Masjid, die größte Moschee Indiens im Muslim-Viertel von Alt Delhi.Besuch der Quatab Minaretten Anlage mit der ersten Moschee Indiens, der Quawwat- Islam Moschee mit wunderschöner grüner und ruhiger  Parkanlage.Eine weitere Attraktion ist hier die Eiserne Säule, ein altes Relikt des ehemaligen Hindu Tempels.ÜbernachtungRückflug nach Deutschland.Eine atemberaubende Reise, die noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird!
Alle Reiseberichte