schauinsland-reisebüro BERO Oberhausen

oberhausen@schauinsland-reisebuero.de
Concordiastraße 32
46049 Oberhausen

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 09:30 - 20:00 Uhr

Samstag: 09:30 - 18:00 Uhr

Unser Team

Urlaub in besten Händen 😊

Wir führen eine große Auswahl an touristischen Produkten, die sich um verschiedene individuelle Leistungen erweitern lassen und somit perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden können 🌴🌞

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns im schauinsland reisebüro! 

Sara Schulz-Suriano

Büroleitung
Meine Reiseberichte

Jessica Schäckermann

Reiseberaterin
Meine Reiseberichte

Joyce Lehmann

Reiseberaterin
Meine Reiseberichte

Rico Engelmann

Reiseberater

Lara Krüßmann

Reiseberaterin - Auszubildende

Maren Zeitler

Reiseberaterin

Joana Cervino Santarelli

Reiseberaterin - Auszubildende

Gabriele Hömig-Kasper

Reiseberaterin
Kenia(KE)

Sansibar - Heute sagen wir "Jambo" 🌴🌞

Reisedatum: 01.12.2022 - 01.12.2022
Heute sagen wir JAMBO! (Hallo) zu weißen Puderzuckerstränden, tropischen Palmenwäldern, Massai und viel Gastfreundlichkeit. Sansibar ist eine Insel, die uns sofort in ihren Bann gezogen hat.Die Anreise erfolgte über Frankfurt mit der Eurowings Discover. Ein ca. 10 Stunden Flug klingt erstmal viel, allerdings verging die Zeit wie im Fluge 😉 durch das freundliche Bordpersonal und das umfangreiche Entertainmentprogramm. Jedem Reisenden steht eine Auswahl aus über 50 Filmen, Serien, Podcasts oder Musik zur Verfügung. Zwischen den Mahlzeiten gab es Aufmerksamkeiten wie einem warmen Cookie oder Schokolade. Die Premium Economy ist aufgrund Ihrer Beinfreiheit und Annehmlichkeiten wie eine kleine Decke sehr zu empfehlen.Die Ankunft am Sansibar Flughafen erfolgte reibungslos. Nach der Visa Kontrolle und der Gepäckausgabe ging es für uns auch schon direkt zu unserem Transferbus der örtlichen schauinsland reisen Agentur „Flash Tours“. Hier wurden wir von unserer Reiseleitung Alli mit einer Kokosnuss für jeden und einigen lieben Worten begrüßt.Auf der Fahrt zu unserem Hotel Kiwengwa Beach Resort hatten wir noch keine Ahnung welche unglaubliche Reise uns erwarten würde.„Hakuna Matata“ werdet ihr von den Einheimischen auf Sansibar oft zuhören bekommen. Übersetzt bedeutet es „keine Sorgen“ und genau das erwartet euch, wenn ihr auf dieser wunderschönen Gewürzinsel Urlaub macht.Schöne Luxusresorts im landestypischen afrikanischen Stil reihen sich Seite an Seite mit den Dörfern der Einheimischen. Am Strand könnt Ihr einige Massai mit den traditionellen roten Gewändern und den regionalen Fischfang beobachten. Fisch und Meeresfrüchte werden dann anschließend auf den Märkten verkauft.Genauso ein Markt befindet sich auch in Stone Town, dem ältesten Stadtteil Sansibars und ein beeindruckendes Weltkulturerbe. Stone Town wird geprägt von kleinen Gassen mit Kolonialbauten, aufwendig verzierten Holztüren und ganz viel Leben. Einige Denkmäler und Museen zeigen noch heute die dunkle Seite der Geschichte als Stone Town für den größten Sklavenmarkt Ostafrikas bekannt war. Eine ausgelassene Shoppingtour in einem der liebevoll geführten Geschäfte solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. Hier findet Ihr schöne Andenken an das bereits Erlebte.Muskatnuss, Pfeffer, Jack Fruit, Vanille & Co. lassen sich in ihrer natürlichen Form auf einer Gewürzplantage finden. Ein Rundgang zeigt schnell, dass einem gar nicht so bewusst ist wie das ein oder andere angebaut wird. Sehr interessant und auf jeden Fall unvergesslich.Auf die Aussage: „Geh doch dahin, wo der Pfeffer wächst!“ könnt Ihr dann das nächstes Mal mit „War ich schon!“ antworten. 😊Ein absolutes Highlight sind die Tauchsafaris. Mit einem abenteuerlichen Piratenschiff werdet Ihr zu den Korallenfeldern geschifft. Begleitend von lebensfroher Musik und einem Koch, der regionale Köstlichkeiten für Euch frisch zubereitet geht es dann mit Schnorchel und Taucherbrille zu der bunten Unterwasserwelt, wo Euch unteranderem Seeigel und Seesterne erwarten. Die Rückfahrt wird durch einen traumhaften Sonnenuntergang begleitet.Mein persönlicher Hoteltipp: Das Sultan Sands Island Resort. Eine gemütliche, kleine Anlage im afrikanischen Stil. Der Strand unterhalb des Hotels war der schönste der gesamten Reise. Durch die grüne Gartenanlage und dem beeindruckenden Blick auf das türkise Meer kam gleich eine Stimmung von Entspannung auf.Bei Fragen oder Insidertipps stehe ich Euch gerne zur Verfügung! Eure Joyce Lehmann
Italien(IT)

Kalabrien 🌞🌴 „Heiß, heißer – Bella Italia“

Reisedatum: 01.12.2022 - 01.12.2022
Kalabrien„Heiß, heißer – Bella Italia“Die wunderschöne Region „Kalabrien“ am Zipfel des Stiefels, bietet für jede(n) Italien Liebhaber (in) ,alles was das Herz begehrt. Besonders im Reisemonat August hat man als Tourist die Möglichkeit, sich ein „wahres“ Bild des alltäglichen Lebens und Urlaubsverhalten der Einheimischen zu machen.Viele Italiener die berufsbedingt im Norden Italiens leben, reisen gerne im heißesten Monat August in den prachtvollen und wunderschönen Süden Italiens. Wer lieber zu milderen Temperaturen am Strand die Seele baumeln lassen mag, empfiehlt sich die Nebensaison Mai -Juni und September an.Neben Sardinien, Sizilien zählt auch Kalabrien mit Ihren langen Sandstrand Küsten zu den beliebtesten in Italien.Während dem Aufenthalt an der Ostküste Kalabriens welches am ionischen Meer liegt, wählten wir für den einen oder anderen Ausflug die Hauptstadt der Region Catanzaro und die Hafenstadt Crotone aus. Besonders schön empfanden wir den Besuch des kleinen Hafenstädtchen „Le Castella“.Das Aragonesische Kastell welches zu Ehren des Admirals Kilic Ali Pascha „alias“ Giovanni Dionigi Galeni( 1519-1587 ) erbaut wurde; ist auch heute noch in sehr gutem Zustand und ohne Eintritt besuchbar. Der Legende nach liegt die Insel Kalypso aus der Odyssee des Homer in der Bucht von Le Castella. Durch die verschiedenen Epochen der Griechen, Römer, Byzantiner und Bourbonen kann man heute noch bei verschiedenen Folklore Festen, im alltäglichen Leben der „Kalabresen“ , und bei der Kulinarik den einen oder anderen Einfluss erkennen.Bei Fragen stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung! Eure Sara Schulz-Suriano
Deutschland(DE)

Stich mit AIDAnova in See 🌴😊

Reisedatum: 01.12.2022 - 01.12.2022
„AIDAsehen“ mit AIDAnovaMitte September hieß es für mich, LEINEN LOS! Ich durfte im Rahmen einer Schulungsreise die schöne AIDAnova kennen lernen. Die kleineren Schiffe sind mir bereits bekannt gewesen, umso gespannter war ich nun auf die neuen Schiffe der Flotte.Nach einer entspannten Bahnanreise nach Kiel, konnte ich direkt neben dem Hauptbahnhof meine Koffer am Gepäck-Schalter abgeben und bin mit dem AIDA Shuttle Service zum Schiff fahren.Da stand Sie dann: 337m lang, mit 20 Decks und einer Passagieranzahl von 5200.Die AIDAnova ist das erste Schiff der Flotte, dass mit LNG Flüssig Gas fahren kann und damit geht die Reederei einen weiteren Schritt in Richtung Projekt Green Cruising.Auch Landstromnutzung und Bio-Brennstoffe Zellen sind weitere Projekte, die AIDA nutzt, um immer grüner zu werden.Am Check-In Terminal angekommen, wird man relativ schnell digital eingecheckt und bekommt eine kurze Information, wie die digitale Seenot-Rettungsübung zu absolvieren ist. Dies finde ich eine wirklich tolle Änderung zum alten Konzept, bei dem sich alle Gäste an den Decks versammeln mussten. Heute nutzt man das Bord TV Programm, damit Kunden sich den Film zur Sicherheit auf See ansehen können. Nachdem man diesen Schritt geschafft hat, muss man sich an seiner Musterstation mit der Weste einfinden und wird dann automatisch für die Seenotrettungsübung abgehakt. Eine wirkliche Zeitersparnis und gerade in Corona Zeiten, sehr praktisch.Zugegeben, bei der Anzahl an Decks und Restaurants benötigt man schon seine Zeit alles kennen zu lernen. Aber nach einem Schiffrundgang wird einem schon die Vielfältigkeit des Schiffes klar.Besondere Highlights für mich, sind die Familien Bereiche im Four-Elements und die Baby-Food Corner am Fuego Restaurant, wo besonders für die kleinsten Gäste eine große Auswahl an Baby Produkten kostenfrei zur Verfügung stehen. Ebenso der großzügige Spa Bereich, läd zum Verweilen und entspannen ein.  Die AIDAnova bietet so für verschiedene Zielgruppen, die perfekten Erholungs-Möglichkeiten.Am Seetag konnte ich mir einen Eindruck von den verschiedenen Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten machen. Der AIDA Racer, die Rutsche des Schiffes, verspricht nicht nur den Kleinsten absolute Spannung & Spaß. Am Abend haben wir uns dann die Show des AIDA Show Ensembles angesehen. Ein musikalisches und visuelles Highlight. Wussten Sie, dass es an Bord der ADAnova ein eigenes TV Studio gibt, beim dem Sie der Mittelpunkt der Sendung AIDA „Wer Wird Millionär“ Sendung werden könnten?“ Oder lauschen Sie doch einfach den Rock Beats in der RockBOX Bar. Für Spaß und garantiert gute Laune sorgt das Brauhaus, mit seiner zünftigen Küche und dem leckeren eigens gebrautem AIDABier. Der Karaoke Abend ist ein absolutes Muss. Und für Nachtschwärmer wartet das Cube, die eigene Diskothek. Die Möglichkeiten sind hier so vielfältig.Nach einem spannenden und unterhaltsamen See-Tag, sind wir dann in Kopenhagen angekommen. Die dänische Hauptstadt begrüßte uns bei besten Wetter. Mit dem AIDA Shuttle Service konnte man gegen eine kleine Gebühr in die Stadt fahren. Zu Fuß sind die meisten Highlights der Stadt zu erkunden. Am Schloss Amalienborg, der Residenz der königlichen Familie, war der Wachwechsel eines meiner persönlichen Highlights. Die vielen kleinen Kanäle laden zu einer Schiffrundfahrt ein, bei der man auch die kleine Meerjungfrau, das Wahrzeichen der Stadt, entdecken kann.Der „Nyhavn“ ist dabei der Startpunkt. Der kleine Kanal ist eines der schönsten Orte Kopenhagens für mich.  Für Action Fans wartet der Tivoli, eines der ältesten Vergnügungsparks der Welt.Nach einem schönen Tag in Kopenhagen, hieß es dann „Leinen los“ Richtung Oslo.  Auf Deck 7 lädt die Lanai Bar ein, das Auslaufen aus dem Hafen stimmungsvoll zu begleiten. Was gibt es Schöneres, als nach einem tollen Landgang mit einem leckeren Getränk in der Hand, sich von der Stadt zu verabschieden. Mit der bekannten AIDA Auslaufmusik „Sail Away“ im Hintergrund, garantiere ich Ihnen Gänsehautmomente.Den Abend konnten wir dann perfekt mit einem Essen im Yacht Club ausklingen lassen. Die kulinarischen Möglichkeiten der AIDAnova sind wirklich vielfältig und abwechslungsreich. Familien finden im FUEGO Restaurant alles für das leibliche Wohl und besonders die kleinen Buffets sind sehr praktisch für Kinder. Für ruhige Momente lohnen sich die A la Carte Restaurant wie das French Kiss oder das Asiatische Tepaniyaki Grill Restaurant. Für Feinschmecker wartet das Rossini. Wer ein Erlebnis Dinner besuchen möchte, dem empfehle ich das Time Maschine Restaurant. Eine Reise durch die Zeit erwartet Sie.Am anderen Morgen heißt es früh aufstehen, denn die Einfahrt durch die Fjorde Richtung Oslo sind eines der Highlights der Tour.  Hier wird wieder deutlich, wie schön eine Balkonkabine ist. Vorhänge und Türen auf und man kann die schöne Landschaft bereits mit dem ersten Kaffee auf dem Balkon genießen.  Und uns wurde nicht zu viel versprochen, die Einfahrt nach Oslo ist landschaftlich wirklich traumhaft.Für uns heißt es dann bereits Abschied nehmen. Ich sage auf AIDAsehen, Bis Bald. Ich kann Ihnen diese Form des Reisens absolut ans Herz legen. Das Hotel immer dabei, kein lästiges Koffer packen, dabei immer kulinarische und erlebnisreiche Highlights an Bord. Das ist AIDA.Gerne sind wir vom schauinsland reisebüro Team BERO gerne für Sie da, um mir Ihnen Ihre nächste Kreuzfahrt zu planen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Alle Reiseberichte