Unsere Filialen

schauinsland-reisebüro Mönchengladbach

Mönchengladbach
moenchengladbach@schauinsland-reisebuero.de
Minto
Am Minto 3
41061 Mönchengladbach
Termin vereinbaren Mehr

schauinsland-reisebüro Detmold

Detmold
detmold@schauinsland-reisebuero.de
Schülerstraße 1
32756 Detmold
Termin vereinbaren Mehr

schauinsland-reisebüro Leipzig City

Leipzig
leipzig1@schauinsland-reisebuero.de
Georg-Schumann-Str. 50
04155 Leipzig
Termin vereinbaren Mehr

schauinsland-reisebüro Köln

Köln
koeln@schauinsland-reisen.de
Aachener Straße 1253
Rhein-Center-Köln
50858 Köln
Termin vereinbaren Mehr

Neueste Reiseberichte

Von verschiedenen Reisen rund um die Welt berichten unsere Reiseexperten, welche Erfahrungen Sie gemacht haben. Jede Reise ist ihre Erzählung wert und inspiriert vielleicht auch Sie für ein nächstes Urlaubsziel!
Sprechen Sie uns an, wir sind Ihnen gern behilflich.

Mehr von unserem Blog
Abwechslungsreiches Mallorca
04.09.2019

Wir haben unser Hotel direkt im Hafen von Palma bezogen. Von hier aus wollen wir die nächsten Tage einige Dinge anschauen und erleben.Tag 1:  Zugfahrt Palma-Port de Sóller mit dem Ferrocarril de Sóller (auch genannt „roter Blitz“).Diese Fahrt dauert ca. 1 Stunde und führt direkt durch die atemberaubende Landschaft von Mallorca.Einen kurzen Fotostopp machten wir auf der Aussichtsplattform Mirador des Pujol d’En Banya. Von hier aus haben wir eine tolle Übersicht über Sóller, sowie die schöne Landschaft bestehend aus Oliven- und Mandelbäumen. Angekommen in Sóller erkunden wir die kleine historische Stadt. Sehr zu empfehlen ist auch die historische Straßenbahn, mit der man bis zum Hafen fährt. Nach einer Stärkung am Hafen machen wir uns bereit für die Rückfahrt nach Palma.Tag 2: Nach einem Frühstück im Hafen erkundeten wir die Altstadt von Palma inklusive der Kathedrale. Den restlichen Tag verbringen wir am Strand. Abends gehen wir ganz gemütlich Tapas essen.Tag 3: Mit einem Mietwagen geht es einmal quer über die Insel. Durch die schöne Landschaft von Mallorca fahren wir bis an das andere Ende der Insel nach Cala Millor. Zuerst machen wir einen Zwischenstopp in Cala Ratjada. Nach einer kleinen Stärkung verbringen wir den Tag auch hier ganz gemütlich und genießen das Wetter. Nach einer leckeren Paella am Abend direkt an der schönen Promenade machen wir uns auf den Rückweg nach Palma.Tag 4: Auch heute sind wir wieder mit unserem Mietwagen unterwegs. Unser heutiges Ziel ist der Naturstrand von Es Trenc. Hier empfiehlt sich eine frühe Anreise, da wir nicht die einzigen mit diesem Plan sind und der Parkplatz schon früh gefüllt ist. Trotzdem muss man an dieser Stelle erwähnen, dass dieser Strand nicht überfüllt ist!Tag 5: Am letzten Tag unserer kurzen Reise machen wir uns auf den Weg zum Ballermann. Von Palma aus ganz einfach mit dem Bus oder einem Taxi zu erreichen. Hier fühlen wir uns nicht mehr wie in Spanien, sondern wie in Deutschland. Quasi Einstimmung auf zuhause. Die Stimmung ist super und es wurde eine sehr lange Nacht und auch das Nachtleben hier kann ich nur wärmstens empfehlen!

Ägypten - Das Land der Mythen und Geschichten
04.09.2019

Das Land der Pharaonen und Pyramiden. Geprägt von einer faszinierenden Unterwasserwelt und einzigartige monumentaler Bauwerke der vergangenen Zeit. Und ich wollte dieses wunderschöne Land nun auch endlich kennen lernen.So wurde Ägypten schnell das nächste Ziel für unseren nächsten Urlaub. Einerseits wollten wir einen erholsamen Urlaub am Strand genießen, neue Energie und Sonne tanken, andererseits wollte aber auch von der Geschichte des Landes mehr erfahren.Schnell war auch das passende Hotel gefunden und gebucht. Unsere Wahl fiel auf den Magic Life Kalawy, der sich in Port Safaga befindet. Mit seiner ruhigen Lage, der eigenen Tauchbasis und dem noch intaktem Haus Riff ist das Hotel wie geschaffen für unsere Wünsche.So hieß es Ende Oktober dann endlich: Tschüss Deutschland und Willkommen Ägypten.Nach knapp vier Stunden Flugzeit wurde dann die Landung in Hurghada vorbereitet und wir bekam schon den ersten Eindruck unseres Urlaubsziels. Wohin das Auge reichte, das Land unter uns war karg, sandig und steinig. Die Sonne schien in ihrer ganzen Pracht und uns wurde nach Verlassen des Fliegers schnell bewusst, dass die die warme Kleidung aus Deutschland wohl erst einmal ganz tief in unseren Koffer vergraben werde kann.Kurz nur noch das Visum beschafft und den Koffer holen und schon konnte der Urlaub beginnen. Der Hoteltransfer im klimatisierten Bus bestätigte den ersten Eindruck aus dem Flugzeug. Soweit das Auge reicht sahen wir Sand und Schotter und ich war mir auf einmal nicht mehr sicher, ob es dies richtige Entscheidung war, das Land der Pharaonen zu besuchen. Doch meine Meinung wurde schnell geändert, denn das gebuchte Hotel schien wie eine Oase in der Wüste.Beim Betreten versprüht die Clubanlage bereits orientalisches Flair. Wir wurden herzlich begrüßt und zu den freundlich eingerichteten Zimmern gebracht. Diese liegen verteilt auf einem recht großen Areal.Wunderschöne Wege durchziehen das Gelände, überqueren Wasserläufe und hübsch angelegte Grünflächen und verbinden die einzelnen Teile des Clubs.Der Club ist in zwei Teile aufgeteilt. Im vorderen Teil befindet sich die Rezeption, das Hautrestaurant und der Activity Pools, sowie Richtung Strand der Ruhe Pool. Im hinteren Teil der Anlage ist der Familienbereich mit dem Rutschen Pool.Wir wählten den Club aber nicht nur wegen seiner Lage und dem tollen Haus Riff aus.Im Magic Life kann man nicht nur relaxen, sondern sich auch bei verschieden Sportarten auspowern, sich von dem tollem Animationsteam bespaßen oder es sich in der einladenden Wellnessabteilung verwöhnen lassen.Ein weiteres Highlight des Hotels ist das vorgelagerte Riff. Man gelangen über einen Steg dahin, der Sie bis zur Riffkante führt. Das Korallenriff ist völlig in Takt und bietet atemberaubende Eindrücke. Hier kann man wirklich in eine andere, fasziniere Welt unter Wasser abtauchen.Mein Tipp: melden Sie sich für eines der Spezialitäten Restaurants an. Besonders toll gelegen ist das Fischrestaurant direkt am Strand. Tagsüber eines der Buffetrestaurants verwandelt es sich bei Sonnenuntergang in ein romantisches A la Carte Restaurant. Lassen Sie sich vom Sonnenuntergang verzaubern währen sie das Abendessen genießen.Wagen Sie einen Ausritt mit den Pferden entlang der Lagune, oder erkunden sie die Gegend auf der Magic Quad Tour.Aber wir waren ja nicht nur nach Ägypten gekommen, um das Wetter, die netten Menschen und das gute Essen zu genießen. Wir wollte natürlich auch das Land und die Leute kennen lernen. Hierfür empfehle ich jedem den Ausflug nach Luxor. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Vor Sonnenaufgang wurden wir schon an unserem Hotel abgeholt, aber die Eindrücke, die man auf dem Ausflug gewinnt, sind es wert!!! Die Besichtigungen des Karnak-Tempels mit dem größten Tempelhof, der Memnon-Kolosse, der Grabanlage im Tal der Könige und des Terrassentempels der Königin Hatschepsut sind nur einige der Höhepunkte dieses AusflugsNach sieben sonnigen Tagen kam aber auch leider für uns der Tag der Abreise. Ich kann immer nur sagen, dass Ägypten eines der schönsten Urlaubziele war, die ich bis jetzt gesehen habe. Und ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.