schauinsland-reisebüro Düsseldorf City ehemals Flughafen Düsseldorf Düsseldorf

duesseldorf@schauinsland-reisen.de
Mittelstraße 7
40213 Düsseldorf

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr

Samstag: 10:00 - 17:00 Uhr

Unser Team

Egal, ob Sie eine klassische Pauschalreise, Kreuzfahrt buchen oder eine Bausteinreise zusammenstellen lassen möchten, bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, Ihren Traumurlaub zu buchen.

WIR FREUEN UNS AUF SIE !

Marion Ruiter

Reiseberaterin

Thomas Kühn

Reiseberater

Julia Krämer

Reiseberaterin

Uwe Mark Schwarz

Büroleiter

Karin Bohle-Francis

Reiseberaterin
Meine Reiseberichte
Spanien(ES)

Urlaub in Zeiten von Corona auf Fuerteventura

Reisedatum: 06.07.2022 - 06.07.2022
"Bitte beachten Sie, dass die in dem Reisebericht aufgeführten Einreisebestimmungen, Angaben zum Impfstatus oder auch Covid 19 Testnachweise, nur zum Reisezeitpunkt entsprechende Gültigkeit hatten. Über die aktuellen Einreisebestimmungen und Vorgaben zum Reiseziel, beraten wir Sie gerne!"Tatsächlich ist Fuerteventura die Kanareninsel, die mich erst beim zweiten Besuch so richtig in seinen Bann zog. Die karge Mondlandschaft Fuerteventuras mit seinen schroffen Berghängen, welche mich beim ersten Besuch vor einigen Jahren eher ernüchterten,  zogen mich mit seinen  Dünenstrände an der Nordspitze, einsamen Buchten und den malerischen Dörfer dieses Mal magisch an.  Nach einem fast 5-stündigem Flug landeten wir auf Fuerteventura und wurden dort von der örtlichen Reiseleitung herzlich empfangen. Schon während des Transfers konnte ich mich auf die herbe Schönheit der ältesten der Kanareninseln einlassen.Im Hotel MUR Faro Jandia & Spa, einem 4,5 Sonnen Hotel haben wir unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen unsere Zimmer bezogen. Dort durften wir die nächsten drei Nächte verbringen. Von meinem Zimmer aus hatte ich einen schönen seitlichen Blick auf das Meer bzw. auf den Pool. Sogar der nur etwa 250m vom Hotel entfernte Leuchtturm von Morro Jable war von hier aus gut zu sehen.Während unseres Aufenthaltes hatten wir die Gelegenheit eine ganze Reihe unserer Vertragshotels zu besuchen. In den R2 Hotels findet jeder Kunde „seinen“ Urlaub. Egal ob als Individualist und Selbstverpfleger im R2 Maryvent Beach, ein Hotel mit schönster Strandlage oder als Genießer und Erholungssuchender im R2 Rio Calma, wo man sich im wunderschönen Wellness Bereich verwöhnen lassen kann.Ein absolutes Highlight dieser Reise war die Insel Rundfahrt. Ajuy- ein kleines Fischerdorf mit tiefschwarzem Sandstrand, Klippen und natürlich geformten Höhlen boten ein Kontrastprogramm zu den weißen Dünen im Norden der Insel. Auf dem Weg zum bezaubernden, historischen Ort Betancuria hat mich der Aussichtspunkt am Mirador Risco de las Pena überwältigt.Natürlich durften die Iberostar Hotels Playa Gaviotas Park, Playa Gaviotas und das 5Sonnen Hotel Iberostar Selection Fuerteventura auf unserer Besichtigungstour nicht fehlen. Mir persönlich gefiel das Playa Gaviotas aufgrund seiner Strandlage und der Familienfreundlichkeit so gut, dass ich mir vorgenommen habe, in diesem Haus meinen nächsten Urlaub zu verbringen.Weiter ging es nach Lanzarote!Nachdem wir uns von der Reiseleitung verabschiedet haben, ging es mit der Fähre von Corralejo nach Lanzarote. Dies war mein erster Besuch auf der facettenreichen Vulkaninsel und mir bot sich ein ganz anderes Bild im Vergleich zu Fuerteventura! Dunkle Lavastrände, bizarre Landschaften bilden einen schönen Kontrast zu den feinsandigen, hellen Sandstränden Playa Blanca oder den Papagayo Stränden.In dem vier Sterne Hotel Seaside Los Jameos, welches in erster Lage direkt am Strand Playa de los Pocillos gelegen ist, verbrachten wir die nächsten drei Tage. Die große Gartenanlage mit seinen vielen subtropischen Pflanzen runden die Inseltypische Architektur perfekt ab.Insgesamt besticht Lanzarote durch seine ungewöhnliche Bauart, welche der Künstler Cesar Manrique nachhaltig geprägt hat. Neben der atemberaubenden Vulkangrotte Jameos del Agua, die der Künstler aus einem aus Müllberg bestehenden Lavatunnel in einen magischen Ort verwandelte, ist der Jardín de Cactus – der Kaktusgarten auf Lanzarote ebenfalls ein ganz besonderes Erlebnis.Auch hier hatten wir die Gelegenheit, eine Reihe Hotels zu besichtigen. Ein kleines Juwel ist sicherlich das 5 Sonnen Hotel Fariones in Puerto del Carmen, welches komplett renoviert wurde. Direkt am Meer gelegen, hat es einen direkten Zugang zu zwei wunderschönen Stränden. Ein Hotel, das sich besonders  für Gäste ohne Kinder eignet.Wer es lieber familiärer mag, ist im zentral gelegenen Hotel Playamar gut aufgehoben. Eine kleine, freundlich und gepflegte Bungalow Anlage, die alles bietet, um einen entspannten Urlaub zu genießen.Abschließend konnten wir das Princesa Yaiza Suite besuchen. Als Gegenprogramm zum Schwesterhotel Hotel Fariones, bietet dieses komfortable im kanarischen Stil errichtete Luxushotel allen Altersgruppen eine große Auswahl an Unterhaltung, Spiel, Spaß und Sportmöglichkeiten.Besonders beeindruckend fand ich die Royal Kiko Family Suite, die Familien mit Kindern und Babys. einfach alles an Ausstattung bietet, was man sich nur wünschen kann. Das Babyset besteht z. Bsp. aus einer Badewanne mit Wickelaufsatz,- Sitz, Sprechanlage, Flaschensterilisator, Ozonluftbefeuchter Hochstuhl, Kinderwagen u.v.m.Gourmets können in den verschiedenen á la carte Spezialitätenrestaurants zwischen japanischer, italienischer, kanarischer und lokaler Küche wählen.Alles in Allem ein Hotel mit einem überwältigenden Ambiente!In Anbetracht der aktuellen besonderen Situation hat mich vor allen Dingen die Umsetzung des Hygienekonzepts in den Hotels völlig überzeugt.Voll mit vielen neuen Eindrücken und dem festen Vorsatz meinen nächsten Urlaub hier zu verbringen und beide Inseln mit besten Gewissen weiterempfehlen zu können, ging es wieder zurück nach Düsseldorf.
Alle Reiseberichte