schauinsland-reisebüro Leipzig City Leipzig

leipzig1@schauinsland-reisebuero.de
Georg-Schumann-Str. 50
04155 Leipzig

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr

Samstag: 09:00 - 13:00 Uhr

Unser Team

Egal ob Sie eine klassische Pauschalreise, Kreuzfahrt buchen oder eine Bausteinreise zusammenstellen lassen möchten, bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, Ihren Traumurlaub zu buchen.

WIR FREUEN UNS AUF SIE !

Jenny Cramer

Büroleitung
Meine Reiseberichte

Seit 2013 darf ich, den für mich, schönsten Beruf der Welt ausüben.

Seitdem ich ein „kleiner Knirps“ war spielt das Reisen in meinem Leben eine große Rolle. Ob der traditionelle Familienurlaub, Kreuzfahrten, Städtereisen, Single-Reisen, Gruppenreisen, Adults-Only Urlaub. Ich durfte sie alle am eigenen Leib kennenlernen.

Meine Leidenschaft gilt den Fernreisen. Vor allem individuell gestaltete Fernreisen, bei der mehrere Länder in einem Urlaub bereist werden, haben es mir angetan. Ich selbst durfte schon die Regionen Nordamerika, die Karibik, Afrika, den Orient und Asien für mich entdecken.

Auch Kreuzfahrten gehören zu meinem Fachgebiet. Ob deutsche oder ausländische Reedereien. Ich mag sie alle sehr gerne. Bei Kreuzfahrten fasziniert mich am meisten die Kombination zwischen Kreuzfahrt und anschließendem, oder vorhergehenden, Hotelurlaub. Es ist alles möglich! ?

Meine privaten Urlaube gestalten sich immer anders. Die Welt hat einfach so viel schöne Länder und Städte, so dass ich versuche sie alle einmal gesehen zu haben – Challenge accepted.

Ich liebe es, wenn Kunden mir neue Möglichkeiten und Ideen der Reisevarianten zukommen lassen und ich diese für Sie zusammenstellen darf. Auch nach einer bestehenden Urlaubsbuchung stehe ich stets mit Rat und Tat zur Seite. Ob es dabei um Versicherungen, Mietwagen, Transfer, Sitzplatzreservierung, Einreisebestimmungen oder alle anderen Fragen geht.

Ich freue mich, mit Ihnen zusammen, Ihren Traumurlaub besprechen und buchen zu dürfen.

…denn eins ist sicher

„Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“

— Susan Sontag

Thomas Gladewitz

Reiseberater

Reisezeit, ist bekanntlich die schönste Zeit im Jahr.


Als ehemaliger Reiseleiter und Hobby-Weltenbummler, teile ich gerne meine Erfahrungen.

Meine bisherigen Reiseziele waren: Ägypten, Balearen, Kanaren, Griechenland, Italien, Mexiko, Belize, deutsche Nord- und Ostsee sowie diverse Städte, wie z. B. Amsterdam, Riga, Stockholm, Helsinki.


Sie möchten zur Mandelblüte nach Mallorca, zum Honeymoon in die Karibik, Schlittenfahren am Nordpol, wandern auf dem Jakobsweg, Party in den schönsten Metropolen dieser Welt, oder einfach nur am Strand liegen und den romantischen Sonnenuntergang genießen, kommen Sie vorbei, gerne helfe ich Ihnen, die schönste Zeit im Jahr unvergesslich zu gestalten.

Kroatien(HR)

Urlaub in Zeiten von Corona in Kroatien

Reisedatum: 28.05.2022 - 28.05.2022
"Bitte beachten Sie, dass die in dem Reisebericht aufgeführten Einreisebestimmungen, Angaben zum Impfstatus oder auch Covid 19 Testnachweise, nur zum Reisezeitpunkt entsprechende Gültigkeit hatten. Über die aktuellen Einreisebestimmungen und Vorgaben zum Reiseziel, beraten wir Sie gerne!"Kroatien mit dem Auto.Mit Impfausweis und Einreiseformular starteten wir unsere Reise Richtung Kroatien. Unser Ziel das Resort Belvedere - Apartments Vrsar, Kroatien: Istrien.An der österreichischen, slowenischen und kroatischen Grenze haben wir unsere Impfausweise und die ausgefüllten und ausgedruckten Einreiseformulare vorgezeigt und konnten ohne Probleme weiterreisen. Hierbei ist zu erwähnen, dass wir nur das Einreiseformular für Kroatien und nicht auch noch für Österreich oder Slowenien ausfüllen und vorzeigen mussten.Das Ausfüllen des Einreiseformulars war unkompliziert, verständlich und in 7min erledigt.Angekommen im Resort der obligatorische Check-In. Auch hier wollten die netten Mitarbeiter den Impfausweis und das Einreiseformular sehen. Die, die kein Impfausweis hatten zeigten den negativen Antigen-Schnelltest vor. Das Einreiseformular, egal ob geimpft oder nicht, musste von jedem Urlauber ausgefüllt mitgebracht werden. Ohne das ausgefüllte Einreiseformular kommt man erst gar nicht über die Grenzen.Nachdem Check-in bezogen wir unser Appartement. Das Resort besteht aus Doppelzimmern und Appartements. Eine klare Empfehlung sind die Appartements mit direktem Meerblick! Manche Appartements sind durch die Vegetation in der Anlage nur beschränkt mit Meerblick buchbar. Das erkennt man an der Zimmerausschreibung unter dem Hinweis „Meerseite“.Das Resort liegt direkt in der Altstadt von Vrsar, unmittelbar am Strand. Die Promenade führt direkt durch die Anlage. Die großzügige Pool-Landschaft und die ausreichenden Sonnenliegen und Sonnenschirme luden zum stundenlangen Verweilen ein.Sollte man als Familie oder Paar keine Liegen & Sonnenschirme finden gabs ein „Pool-Boy“. Dieser suchte und organisierte für jeden Liegen und einen Sonnenschirm. Auch gab es in der Anlage keine Reservierung der Liegen. Lag Handtücher länger als 30min. allein auf einer Liege, wurden diese entfernt und wieder „freigegeben“. Das funktionierte gut und erhöhte den Entspannungsfaktor ungemein!Wir haben Halbpension gebucht, m.E. absolut ausreichend. Da das Resort direkt an der Promenade liegt, konnten wir zum Mittag immer etwas leines, passendes für alle finden. Morgens und abends gab es Buffet. Jeder musste seine Zimmernummer nennen und durfte dann Platz nehmen – dies läuft allerdings analog zu Vor-Corona-Zeiten ab. Es gab ausreichend Tische im Außen- und im Innenbereich.Bei der Auswahl des Essens musste man Handschuhe tragen. Was ich nicht als Nachteil, sondern eher als Vorteil gesehen habe. Handschuhe und auch Masken wurden vom Hotel bereitgestellt. Man musste als nicht wieder ins Appartement, wenn man mal die Maske vergessen hat.In der gesamten Anlage, außer in Innenbereichen, musste keine Maske getragen werden. Hier hat sich das Resort aber auch tadellos an die Coronarichtlinien gehalten!Vrsar ist ein wunderbares Reiseziel. Für jeden etwas dabei. Ob „Sportfreak“ wandern, reiten, Wassersport oder einfach nur erholen, es wird alles geboten. Auch die Lage des Resorts ist perfekt. Für Ruhesuchende wie für nicht Ruhesuchende kann ich die Anlage jedem weiterempfehlen.24h vor Abreise mussten alle Kinder unter 12 Jahren einen Antigen-Schnelltest machen. Der Arzt kam ins Hotel führte den Test durch und hinterließ das Ergebnis an der Rezeption. Die Mitarbeiter der Rezeption riefen uns an, um uns mitzuteilen, dass das Ergebnis da war.Mit dem negativen Testergebnissen traten wir die Heimreise Richtung Deutschland an.Da Kroatien in unserem Reisezeitraum (Juli / August 2021) von Deutschland nicht als Hochrisikogebiet eingestuft wurde mussten wir kein Einreiseformular für die Rückreise nach Deutschland ausfüllen.Ich persönlich empfand es weder vor, währenddessen oder nach der Reise als störend die Einreisebestimmungen zu beachten. Allerdings habe ich mich als Mitarbeiterin in einem Reisebüro sehr gut vorbereitet und informiert. Es lohnt sich immer, vor allem aber in Coronazeiten, die kostenlose Beratung in einem Reisebüro wahrzunehmen und sich vom „Know How“ der erfahrenen Mitarbeiter inspirieren und verzaubern zu lassen.
Spanien(ES)

Urlaub in Zeiten von Corona auf Mallorca

Reisedatum: 28.05.2022 - 28.05.2022
"Bitte beachten Sie, dass die in dem Reisebericht aufgeführten Einreisebestimmungen, Angaben zum Impfstatus oder auch Covid 19 Testnachweise, nur zum Reisezeitpunkt entsprechende Gültigkeit hatten. Über die aktuellen Einreisebestimmungen und Vorgaben zum Reiseziel, beraten wir Sie gerne!"Mit Impfausweis und ausgefüllten Einreiseformular sind wir zum Flughafen gefahren.Beim Check-in am Flughafen mussten wir die Impfausweise und den QR Code des ausgefüllten Einreiseformulars vorzeigen.Nach dem Ausfüllen des Einreiseformulars bekamen wir für dieses einen QR-Code zugeschickt. Dieser reichte zum Vorzeigen am Flughafen.Nice to know: Das Einreiseformular muss mindestens 24h vor Abflug online generiert werden!Nach erfolgreichen Check In sind wir, ohne vorzeigen weiterer Dokumente, durch die Sicherheitskontrolle. Beim Boarding wollten die netten Damen noch einmal den Impfausweis, das Einreiseformular und auch den Personalausweis sehen.Bei Ankunft haben wir uns ein Taxi geschnappt und sind innerhalb von 20min im Hotel angekommen.Ein Taxi am Flughafen in Mallorca zubekommen ist einfach und mit wenig Wartezeit möglich. Die Taxifahrer haben Desinfektion im Auto und tragen Masken. Natürlich haben wir im Taxi auch Masken getragen.Bei Ankunft im wunderschönen RIU Bravo direkt an der wunderschönen Playa de Palme auf Höhe des Balneario 6 gingen wir zum Check-In. Fast alle Hotels auf Mallorca bieten vorab einen Online-Check-In an. Dieser ist super! Innerhalb von 3min hatten wir unseren Zimmerschlüssel. Auch hier wurde der Impfausweis und das Einreiseformular kontrolliert.Im kompletten Hotel galt die Maskenpflicht - egal ob drinnen oder draußen. Wir haben die Regel nicht als störend empfunden. An den Tischen und auf den Liegen durfte die Maske abgenommen werden.Auch hier hatten wir wieder eines der schönsten Zimmer mit direktem Blick zum Meer. Die Einrichtung ist modern und die Größe des Zimmers war mehr als großzügig. Es hat uns an nichts gefehlt.Wir haben All Inklusive gebucht und auch bekommen. Jede Mahlzeit war in Buffetform. Ein Kellner zeigte uns wo wir sitzen können und fragte vorher, ob der Tisch drinnen oder draußen sein darf.Auch hier gilt wieder Maskenpflicht bis zum Tisch.Wichtig zu wissen, bevor man einen Urlaub an die Playa de Palma bucht, das All Inklusive ist nicht mehr All Inklusive, wenn es um alkoholische Getränke geht! Man kann weiterhin den ganzen Tag trinken und essen, allerdings sind alkoholische Getränke nur gegen Bezahlung möglich. Dafür kann weder der Veranstalter noch das Hotel etwas, es wurde von der spanischen Regierung beschlossen! Allerdings nur für die Playa de Palma.Die Preise im Hotel für alkoholische Getränke sind, m. E. sehr günstig. Eine Sangria (500ml) 4,00 €, für einen Aperol Spritz 6,00 €, da bezahlen wir in Deutschland wesentlich mehr.200 Meter vom Hotel ist der Strandabschnitt Playa de Palma. Der Weg vom Hotel ist unkompliziert und für jeden auffindbar. Direkt an der Playa de Palma war es ruhig. Keine Partytouristen zusehen. Dafür aber viele Kontrollen die nach dem Rechten sehen. Es gibt definitiv kein "Partytourismus" mehr an der Playa de Palma, zumindest im Oktober!Zu unserem Erstaunen waren viele Restaurants, Boutiquen und Märkte geöffnet. Nur sehr wenige Läden waren geschlossen.Auch der Bierkönig war geöffnet. Wir haben es uns nicht nehmen lassen den zu "kontrollieren". Rein kommt man nur wenn man sich vorher "Registriert". Der Code dafür ist für jedermann am Eintritt zu scannen und auszufüllen. Auch hier wird auf Abstand und Hygiene geachtet! Maskenpflicht außerhalb des Tisches. Ein Kellner zeigt einem, wo man Platz nehmen kann, und nimmt die Bestellung entgegen. Tanzen ist aktuell aufgrund der spanischen Bestimmungen nicht erlaubt aber hüpfen, klatschen und mitsingen ist definitiv erlaubt.Bei Abreise wurde lediglich der Impfausweis kontrolliert. Auch bei Landung in Deutschland wurde stichprobenartig der Impfausweis bzw. der Antigen-Schnelltest kontrolliert.Alles in allem ein wunderschöner Urlaub. Ich habe Mallorca in den Ferien noch nie so ruhig erlebt. Auch in Zeiten von Corona, oder gerade deswegen, eine oder zwei Reisen wert!
Alle Reiseberichte